Start

Wichtige Hinweise:

Iris Galey liest an Schulen, in Bibliotheken, Buchhandlungen, im Radio und Fernsehen auf der ganzen Welt, um gegen Ungerechtigkeit zu kämpfen.
Sollten Sie Vereine, Kirchen, Bibliotheken etc. kennen, ist sie dankbar für jegliche Vermittlung. Kontaktieren Sie uns!

Lesereise 2019

19. März 2019 (19 Uhr 00)

Am 19. März 2019 um 19:00 Uhr in Basel. Der Vortrag von Iris Galey im „Unternehmen Mitte“, so heisst das Restaurant, läuft unter „Human Library“ und steht unter dem Titel „Vorurteile“.
Eintritt frei, Kollekte.
Siehe: http://http://www.mitte.ch/events/mittepolitics-geil-auf-vorurteil

 

2. Februar 2019 (11 Uhr 30)

Vortrag von Iris Galey für verwitwete Leute, und auch andere, im Hotel Merian im Kleinbasel am Rhein. Wer möchte kann dort anschließend Mittagessen (auf eigene Kosten).

Wir freuen uns auf anregende Gespräche und ein gutes Zusammensein bei Vudua.

 

25. Januar 2019 (19.00 Uhr bis 20.30 Uhr):

Nachstehender Vortrag in Kirchzarten musste abgesagt werden, da Leute sich nur gerne mit zusätzlichem Wochenende und Workshop anmelden:

Abendveranstaltung im Kurhaus Kirchzarten, Dietenbacher Straße 22, 79199 Kirchzarten, Deutschland: „Willst du glücklich sein, dann sei es!“
Ein Vortrag über Selbstzerstörung, Flucht und Heilung.

Lesereise 2018

30. Mai 2018:

Autoren-Lesung im Rahmen des Quedlinburger Bücherfrühlings: Mittwoch, 30. Mai 2018, 20.00 Uhr – Saal des Kulturzentrums Reichenstraße, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg. Nähere Informationen siehe: http://www.bücherfrühling.de.

Lesereise 2017

Im Jahr 2017 startet Iris Galey mit einer Lesungsreise durch die Schweiz, Deutschland und Österreich.

Montag, 20. März 2017, 19.00 Uhr

Internetcafé Planet13

Klybeckstrasse 60
CH – 4057 Basel
Telefonnummer: +41 (0)61 322 13 13
Natel: +41 (0)79 272 86 39
Infos:Info E-Mail

Ich hasste Sex, bis ich liebe fand – Ein Abend mit der Bestsellerautorin Iris Galey

Mit ihrem ersten internationalen Bestseller half Iris Galey das Tabu von sexuellen Missbrauch von Kindern, in vielen Ländern, zu brechen. Es gab kaum eine TV-Sendung, Zeitung, Magazine, Radiosendung etc. an denen sie nicht, in diesen Ländern, eingeladen war. Ihr Gespräch kam im ‘Persönlich’ live aus dem alten ‘Atlantis’ in Basel, wo sie der leider verstorbene Radio-Journalist Peter Wyss Interviewte und das Publikum ihr vor Begeisterung eine ‘Standing Ovation’ schenkte. Wo sie sprach von Neuseeland, England, Prag, Deutschland, Schweiz etc. wurde Iris von Menschen bejubelt, beschenkt, eingeladen oder sie wird bis heute, von Mails bombardiert. (Sie beantwortet alles selbst.) Daraus entstanden viele Klienten für Trauma-Therapie.)

mehr