Veranstaltungen

30. Mai 2018:

Autoren-Lesung im Rahmen des Quedlinburger Bücherfrühlings: Mittwoch, 30. Mai 2018, 20.00 Uhr – Saal des Kulturzentrums Reichenstraße, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg. Nähere Informationen siehe: http://www.bücherfrühling.de.

Lesereise 2017

9. März 2018:

Der geplante Erlebnisabend (Fragen & Antworten und Buchsignierungen mit Iris Galey) in ‚Die Quelle – Ort der Begegnung‘ in Bern, bei dem Iris ihr neues Bildervortrags-Buch vorstellen wollte, fällt zwecks geringer Anmeldezahl leider aus. Nähere Informationen siehe: http://www.die-quelle.ch. Das am 10.-11. März 2018 anvisierte Seminar fällt ebenso aus. www.die-quelle.ch.

Laura Bünd, Agentin des Savoir Vivre, im Interview mit Iris Galey, veröffentlicht am 18.10.2017: https://www.laura-buend.rocks/

Siehe auch:

Montag, 20. März 2017, 19.00 Uhr

Internetcafé Planet13

Klybeckstrasse 60
CH – 4057 Basel
Telefonnummer: +41 (0)61 322 13 13
Natel: +41 (0)79 272 86 39
Infos:Info E-Mail

Ich hasste Sex, bis ich liebe fand – Ein Abend mit der Bestsellerautorin Iris Galey

Mit ihrem ersten internationalen Bestseller half Iris Galey das Tabu von sexuellen Missbrauch von Kindern, in vielen Ländern, zu brechen. Es gab kaum eine TV-Sendung, Zeitung, Magazine, Radiosendung etc., an denen sie nicht, in diesen Ländern, eingeladen war. Ihr Gespräch kam im ‘Persönlich’ live aus dem alten ‘Atlantis’ in Basel, wo sie der leider verstorbene Radio-Journalist Peter Wyss interviewte und das Publikum ihr vor Begeisterung eine ‘Standing Ovation’ schenkte.

Wo sie sprach von Neuseeland, England, Prag, Deutschland, Schweiz etc., wurde Iris von Menschen bejubelt, beschenkt, eingeladen oder sie wird bis heute, von Mails bombardiert. (Sie beantwortet alles selbst.) Daraus entstanden viele Klienten für Trauma-Therapie.

Als das Atom-Kraftwerk in Augst in der Schweiz, dank Protesten, nicht gebaut wurde, stand auf der Titelseite der BAZ ihr Buch ‘Ich weinte nicht als Vater starb’, das überall die NR 1 auf Bestsellerlisten war, unter dem bekannten Bild: ‘Ich weinte nicht, als Kaiser-Augst starb!!!!’

Nun ist dieses Buch, nach 30 Jahren neu erschienen mit der Fortsetzung: “Ich hasste Sex, bis ich Liebe fand”. Diese Liebe ist ihr dritter Mann, mit dem sie nun im Sommer in einem Haus an einem See bei Berlin wohnt, welches den beiden von einem Millionär geschenkt wurde, nur, weil der sie an einem Ball tanzen sah.

Am 23. Oktober 2016 kam am Schweizer Fernsehen SRF1, unter ‘Reporter’ der Dok-Film ‘Der lange Schatten des Traumas mit Iris Galey.’
(http://www.srf.ch/sendungen/reporter/der-lange-schatten-des-missbrauchs)

Iris sagt, sie sei heute einer der glücklichsten Menschen der Welt! Sie konnte aus dem sinnlosen Grauen und Horror der Kindheit eine sinnvolle Aufgabe gestalten, in dem sie mit ihren Büchern das Verständnis für traumatisierte Menschen zu verbreiten sucht.

Arbeit mit Schulklassen

Mit Schulklassen arbeitet Iris Galey zum Thema „Was ist Missbrauch?“

Durchgeführte Veranstaltungen

  • Juni 2011: 5 Lesungen und Radiointerview, Ex-DDR in Salzwedel und Osterburg: Die Krönung der literarischen Arbeit war das Geschenk eines Hauses am Arendsee (eine Stunde von Berlin) von einem Gönner.
  • Januar/ Februar 2011, Lesung aus ‚Das gefrorene Lächeln‘, AFAAP/IG für Sozialpsychiatrie, Fribourg
  • Am 6. November 2010, Treffpunkt 13h Hirschenplatz, weiter geht es via Niederdorf bis zum Landesmuseum. Stille, bewilligte Demo in Zürich für missbrauchte Kinder, an welcher Iris Galey über die Lanzeitfolgen von Missbrauch spricht und Barbarella West die von Ihr komponierte Ballade zu den Büchern der Autorin singt.
    Nach dem Iris Galey angefragt wurde an dieser Demo zu sprechen, erfuhr sie erst viel später, dass die Organisation der Demo für die Todesstrafe ist. DAVON DISTANZIERT SICH IRIS GALEY ABSOLUT, DENN SIE IST IN KEINEM FALL FÜR DIE TODESSTRAFE! SIE WIRD DAS BEI IHRER ANSPRACHE ENERGISCH KUND TUN!

  • 28.10.2010, 9 bis 11 Uhr: Lesung und Vortrag zum langen Weg der Heilung von Inzest, Frauenorganisationen PRISAM, Steinhausen (nähe Zug und Luzern)
  • 16. bis 19.09.2010: Reading Marathon mit 50 Autoren aus aller Welt und als ‚Best Presentation‘ bewertet am Literatur Festival in Faro in Portugal: Fotos und Video
  • 26. August 2010: CD Taufe ‚The Story Of Iris G‘ 26.08.2010 CD Taufe - Für grösseres Bild auf Foto klickenkombiniert und gesungen von Barbarella-West auf www.youtube.com. Buchlesung von ‚Ich weinte nicht als Vater starb‘ durch Eveline Suter und Interview mit der Autorin Iris Galey im LA GROTTA, Schwertrainstrasse 4 in Münchenstein.
    Barbarella-West (2. v. r), Iris Galey (1. v. r.), Silvio Tomasetti Produzen
  • 26. August 2010: CD Taufe
  • 18.12.2009: Apero 19.00 Uhr. Lesung, Buchverkauf, Signieren im L’Esprit
  • 25.11.2009: Buchvorstellung in Einsiedeln, Giger Verlag, Tel +41(0)55 442 68 48
  • 24.11.2009: Buchvorstellung in Glarus, Glarnerhof in 8750 Glarus
  • 28.10.2009: Buchvernissage „Das gefrorene Lächeln“, Restaurant Aeschenplatz, Basel
  • 08.10.2009: Vortrag und Buchvorstellung im Volkshaus Zürich, Blauer Saal
  • 16.06.2009: Restaurant Seegarten, Grün 80: ‚Lebensfreude trotz Trauma in der Kindheit‘
  • 20.07.2009: „Dunkelheit in Licht vewandeln“, ‚ PLANET 13, Basel, youtube.com Teil 1, Teil 2, Teil 3
  • 19.08.2009: „Kindheitstrauma <Ver>-rückt die Seele“, LOLA Quartiertreffpunkt, Basel
  • 29.04.2009: Erste Basler Anti-Gewalt-Tage: Podium gegen Gewalt an Kindern

  • 23.06.2008: Langzeitwirkungen nach Traumatisierungen in der Kindheit, Planet 13, Basel
  • 05.11.2007: Psychiatrische Kunst & Gestaltung, Vortrag im Seminar Dr. Prof. G. Waser
Lesungen und Vorträge auf Anfrage

Auf Anfrage hält Iris Galey Lesungen und Vorträge zu folgenden Themen:
Ansteckende Lebensfreude trotz allem.
Heilsamer Umgang mit der Trauer.
Es gibt ein Leben nach Inzest.
SIEHST DU TROTZ DEN WUNDEN AUCH DIE WUNDER IN DEINEM LEBEN?
ANSTECKENDE LEBENSFREUDE TROTZ ALLEM
TRAUMATA UND KRISEN KöNNEN ZU SEGNUNGEN VERWANDELT WERDEN
HEILSAMER UMGANG MIT DER TRAUER
BIST DU SO BARMHERZIG MIT DIR SELBST WIE MIT ANDEREN?
ES GIBT EIN LEBEN NACH INZEST.
DEINE EINSTELLUNG MACHT DEIN LEBEN AUS